×
Vor Gericht: Fehlerhafte Angaben gegenüber Behörde - versuchter Betrug

Bei Hartz-IV-Antrag geschummelt: 42-Jähriger muss 1200 Euro zahlen

Stadthagen (menz). Eine Geldstrafe in Höhe von 80 Tagesätzen, insgesamt 1200 Euro, wegen versuchten Betruges muss ein 42-jähriger Stadthäger bezahlen, wenn ein Urteil des Amtsgerichtes Stadthagen rechtskräftig werden sollte.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt