weather-image
Museumsverein Bad Pyrmont in Schwerin

Bei den Schlossfestspielen

BAD PYRMONT. Bei herrlichem Sonnenschein starteten 33 Freunde des Museumsvereins Bad Pyrmont zur Exkursion nach Mecklenburg, um am ersten Tag das wunderschöne Schweriner Schloss zu besichtigen.

Die Gruppe vor Schloss Ludwigslust. FOTO: PR

In der einen Hälfte des Schlosses tagt der Landtag und die andere Hälfte beherbergt ein beeindruckendes Museum. Das Schweriner Schloss ist ein imposanter Bau mit einem wunderschönen angelegten Schlossgarten, der inmitten einer Seenplatte liegt, berichten Edda Linke und Ingelore Köster.

Der nächste Tag war Rostock vorbehalten, wo die Pyrmonter bei einer Sonderführung in der ältesten Kunsthalle der ehemaligen DDR einige Hintergründe erfuhren und die aktuellen Ausstellungen ansehen konnten. Anschließend ging es mit dem Schiff nach Warnemünde. Der Reisebus holte die Teilnehmer dort ab. Abends genossen einige Mitglieder die Oper „Tosca“ von Puccini. Eine Open Air-Veranstaltung der Schlossfestspiele Schwerin. Am Sonntag besuchten die Förderer des Museums Bad Pyrmont die Schloss-, Park- und Stadtanlage Ludwigslust. Herzstück des Schlosses ist der Goldene Saal und die Bildergalerie.

Eine interessante und lehrreiche Exkursion unter Leitung von Ingelore Köster ging mit der Heimreise zu Ende. Die nächste Exkursion des Museumsvereins im Oktober führt nach Köln.PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt