weather-image

Behinderungen an der B 217 erwartet

270_0900_15663_lkbm1012_0210_Leitplanke12.jpg

Denn das alleinstehende Haus kann nur bei Sperrung eines Fahrstreifens Richtung Hameln abgerissen werden. „Der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Da dabei die Abbiegespur aus Hannover nach Hilligsfeld nicht mehr genutzt werden kann, wird eine Umleitungsbeschilderung über die Bundesstraße 1 örtlich ausgeschildert“, erklärt Markus Brockmann, Leiter des Hamelner Geschäftsbereichs der Behörde.

Der Rückbau des Hauses soll bis Mitte Oktober dauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Kosten für den Abriss betragen rund 30 000 Euro. Getragen werden sie von der Bundesrepublik Deutschland, denn: Der Abriss ist Teil eines ehrgeizigen Projektes in Hilligsfeld. Der B-217-Abschnitt zwischen Hilligsfeld und Hasperde ist der letzte verbliebene ohne trennende Mittelleitplanke. Grund ist die Vielzahl der Zufahrten zu landwirtschaftlichen Verbindungswegen. Nach dem Abriss des Gebäudes, das die Behörde von den Erben der letzten Bewohnerin gekauft hat, könnte die Zufahrt zu Wirtschaftswegen neu geregelt und dann der Einbau von Mittelleitplanken in Angriff genommen werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt