weather-image
17°
Investmentbank besitzt 14,96 Prozent der Neschen-Aktien / Stefan Zinn: "Kein Grund zur Beunruhigung

Bear-Stearns-Wogen schwappen bis nach Bückeburg

Bückeburg (rc). Von der weltweiten Finanzkrise ist auch ein Bückeburger Unternehmen direkt betroffen: die Neschen AG. Die US-Investmentbank Bear Stearns besitzt ein Aktienpaket an dem Folienbeschichter in Höhe von 14,96 Prozen t. Bear Stearns schlidderte am Wochenende haarscharf an der Pleite vorbei und wurde für 236 Millionen US-Dollar vom Mitkonkurrenten JP Morgan übernommen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt