weather-image
25°
Datensammlung: Forstfachfrau Christiane Matthaei arbeitet für die Stadt Bückeburg am "Schaumburger Baumkataster"

Baum-Politesse unterwegs: Knorriges kommt ins Kataster

Bückeburg. Jetzt ist es soweit: Die Stadtverwaltung lässt ihren Baumbestand auf städtischem Gebiet eingehender inspizieren. Es geht um die gezielte "Inaugenscheinnahme" jedes einzelnen Baumes - von der Spitze der Krone über den Stamm bis zum Wurzelteller. Ziel ist es, Gesamtzahl und Artenzusammensetzung des Bückeburger Baumbestandes zu ermitteln.In einem Atemzug werden der genaue Standort per Luftbild, die Altersklasse und der Pflegezustand erfasst und analysiert. Zuständig dafür ist die forsttechnische Assistentin Christiane Matthaei, die auch über die Zusatzqualifikation des "zertifizierten Baumkontrolleurs" verfügt. Ein Jahr Zeit hat man ihr gegeben, um alles systematisch in das eigens dafür entwickelte Schaumburger Baumkataster einzugeben.

Christiane Matthaei nimmt eine Kastanie an der Marienschule in d


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt