Überfall auf Sparkassenfiliale in Todenmann / Zweigstellenleiter löst noch selber Alarm aus

Bankräuber schlägt brutal mit der Pistole zu

Todenmann (wm). Drei Minuten vor der Mittagspause ist gestern die Sparkassenfiliale in Todenmann von zwei maskierten Männern überfallen worden. Genau um 12.27 Uhr stürmen die Täter in die Filiale an der Hauptstraße, der Landesstraße 441. Der 36-jährige Zweigstellenleiter kann noch geistesgegenwärtig den Alarmknopf drücken, bevor er und seine 56 Jahre alte Kollegin - beide sitzen gerade am Schreibtisch - von den Räubern überwältigt werden.

Tatort Todenmann: Der Norarzt versorgt den verletzten Zweigstell


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt