×
Mindener Künstler Hedtmann& Grunwaldt eröffnen die Poetischen Momente 2007 in der Landfrauenschule

"Balance-Akt" mit viel Humor und tiefem Hintersinn

Bückeburg (rc). Der Kulturverein setzt seineäußerst erfolgreiche Reihe "Poetische Momente" auch in diesem Jahr fort: Am Freitag, 19. Januar, werden die Mindener Künstler Burkhardt Hedtmann und Sönke Grunwaldt in der ehemaligen Landfrauenschule in Bückeburg zu Gast sein und um 21 Uhr (Einlass ab 20 Uhr) ein literarisch-musikalisches Kleinkunstprogramm mit dem Titel "Balance-Akt" präsentieren.

Burkhard Hedtmann, der heute an der Fachschule für Sozialpädagogik des Wittekindshofes unterrichtet, ist nach seinem Germanistik-Studium mit unterschiedlichen Kleinkunstprojekten an die Öffentlichkeit getreten. Über die Grenzen Mindens hinaus wurde er vor allem durch die Eröffnung des "Kleinen Burk-Theaters" im Wohnzimmer seines Hauses in Minden-Kutenhausen bekannt. Viele tausend Besucher aus nah und fern pilgerten in den vergangenen 13 Jahren seines Bestehens in dieses "kleinste Theater Deutschlands". Es bietet zwar nur maximal 35 Menschen Platz, hat dafür aber immer wieder ausgesprochen interessante Programme geboten, die in der Region schon Kult-Status erreicht haben. Immer wieder wurde Hedtmann eingeladen, seine Lieder, Gedichte und Geschichten, die größtenteils aus seiner eigenen Feder stammen, auch an anderen Spielstätten und zusammen mit anderen Künstlern vorzutragen, aber sein eigentliches Domizil blieb das "Kleine Burk-Theater" und sein wichtigster musikalischer Begleiter der Keyboarder Sönke Grunwald. Als dann Ende 2003 das Wohnzimmer-Theater aus persönlichen Gründen geschlossen wurde, blieben den Liebhabern der Hedtmannschen Kleinkunst zunächst nur seine vier Bücher. Inzwischen aber treten er und Grunwaldt wieder ab und zu auf anderen Bühnen auf - so am 19. Januar auf Einladung des Bückeburger Kulturverein in der ehemaligen Landfrauenschule. Das Programm nimmt den Titel des letzten Buches von Hedtmann "Balance-Akt" auf, wird aber eine Auswahl aus unterschiedlichen Programmen der vergangenen Jahre bieten. Karten zum Preis von 12 Euro erhalten Sie ab kommenden Freitag, 5. Januar, beim Kulturverein unter der Telefonnummer (0 57 22) 36 10 oder per E-Mail "kulturverein@bueckeburg.de".Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, nachmittags (außer mittwochs) von 15 bis 17 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt