weather-image
24°

Bakede will zum Dorf-Wettbewerb

BAKEDE. „Unser Dorf hat Zukunft“, davon ist Ortsbürgermeister Rolf Wittich überzeugt. Doch jetzt will man das auch schwarz auf weiß haben und beteiligt sich am bundesweit ausgeschriebenen Gemeindewettbewerb gleichen Namens, der begonnen hat und bei dem bereits in diesem Jahr der Kreisentscheid stattfindet.

Ortsbürgermeister Rolf Wittich (rechts) stellt den Vereinsvertretern die Bewerbung vor. Foto: Mensing

Autor

Gert Mensing Reporter

Die Vereinsfürsten, Vertreter aus den örtlichen Vereinen, stellten sich sofort dahinter. Gemeinsam will man dafür sorgen, dass Bakede eine gute Bewerbung abgibt. Zuletzt hatte der Ortsteil 2005 an dem Wettbewerb teilgenommen, war aber auf Kreisebene gescheitert. „Seit dieser Zeit hat sich bei uns einiges verändert“, ist Wittich überzeugt.

So seien große Veranstaltungen gelaufen, wie die Aktion „In 80 Tagen um die Welt“, die 2011 überregional für großes Aufsehen gesorgt hatte. Sowohl mit dem Lernfest (2014) und dem Tag der Ortschaft im vergangenen Jahr habe Bakede eine Vorreiterrolle eingenommen. Wittich erwähnte auch, dass mit den Treffen der neu gegründeten Treckerfreunde eine weitere Attraktion geschaffen wurde.

Jetzt sei man gut aufgestellt: Es gibt zahlreiche gewerbliche Betriebe und Dienstleister, es ist ein Ärztezentrum mit zahlreichen Therapeuten vorhanden. Dazu gibt es die Filmwelt mit der weltweit größten, privaten Star-Trek-Ausstellung sowie zwei Reiterhöfe.

Gebaut wurde auch viel für den Nachwuchs und die Dorfgemeinschaft: Der Neubau des Kindergartens und der neue Kletterparcours an der Grundschule zählen ebenso dazu wie der erschaffene Platz der Generationen und die Erweiterung vom „Weg der Sinne“. In jüngster Zeit wurden sowohl eine Lärchenallee, eine Allee der alten Obstsorten und die Allee der Jahresbäume errichtet. Für alle Sehenswürdigkeiten gab es außerdem neue Hinweisschilder.
Nach Informationen der NDZ will die Bewertungskommission des Landkreises am 15. Juni Bakede besichtigen. Da wollen sich Ortsrat und Vereine besonders gut präsentieren. Die erfolgreichsten Orte auf Kreisebene qualifizieren sich für den Landesentscheid, über den der Weg nach Berlin führt, wo 2019 das schönste Dorf ausgezeichnet werden soll.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare