weather-image
16°
Geständiger Täter kommt aus Lauenstein / Er wollte Millionen kassieren / Spezialeinheiten fassen ihn

Bahn-Erpresser drohte: "Geld oder Anschläge!"

Lauenstein/Springe (ube). "Das sind total nette Leute", sagt der Vermieter der 150 Quadratmeter großen Wohnung, in dem der mutmaßliche Bahn-Erpresser (45) mit Frau (41) und Kind lebte und arbeitete. "Die waren nett, freundlich und stets hilfsbereit", ergänzt ein Nachbar. Dass der diplomierte Fachinformatiker und Geschäftsführer eines Internet-Auktionshauses etwas verbrochen haben könnte, kann sich wohl niemand in Lauenstein vorstellen.

LKA-Spezialermittler haben den mutmaßlichen Bahn-Erpresser - er


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt