B-65-Ausbau: Rat der Stadt beweist "Mut zur Lücke" / Summe nach politischer Debatte nicht begrenzt

Bad Nenndorfübernimmt Mehrkosten für großen Bogen

Bad Nenndorf (rwe). Die Kurstadt will bei dem geplanten Ausbau der B 65 die Mehrkosten tragen, um die künftige Trasse schon am Erlengrund in Richtung Rodenberg verschwenken zu lassen und dadurch einen etwas größeren Bogen um den Kurort zu schlagen. Der Rat hat diese Zusage einstimmig gegeben und die Summe nicht begrenzt. Derzeit gehen die Planer von 800 000 Euro aus, der Betrag ist aber nur grob geschätzt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt