weather-image
28°

Bad Münder: Polizei sucht vermisste 77-Jährige

BAD MÜNDER. Eine 77-jährige Münderanerin wird seit Dienstagnachmittag vermisst. Trotz des Einsatzes von Suchhunden und eines Hubschraubers hat die Polizei noch keine Spur von der Seniorin und bittet deshalb um Hinweise. Mehr als 70 Einsatzkräfte, Hubschrauber und ausgebildete Hunde waren an der Suche beteiligt.

270_0900_20757_lkbm_109_1011Sucheinsatz_Polizei_Senioren.jpg
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Um 15.30 Uhr am Dienstag war die Bewohnerin einer Senioreneinrichtung am Deisterhang zum letzten Mal gesehen worden – als dem Personal gegen 18 Uhr auffiel, dass die ältere Dame nicht in ihrem Zimmer war und eine eigene Suche erfolglos blieb, informierte die Einrichtung die Polizei. „Wir haben zunächst selbst gesucht, dann die Feuerwehr, das DRK und die Rettungshundestaffel der Johanniter hinzugezogen“, erklärt Eckard Wiegand-Behmann, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes.

Die Suche konzentrierte sich zunächst auf die nähere Umgebung der Senioreneinrichtung. „Die Gesuchte geht am Rollator, sie soll keine weiteren Strecken zurücklegen können“, sagt Wiegand-Behmann. Nachdem die Suche bis 4 Uhr in der Nacht keinen Erfolg hatte und ausgesetzt wurde, startete die Polizei bei Tageslicht einen neuerlichen Versuch. Die besondere Sorge der Einsatzkräfte: Die Seniorin war bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nur leicht bekleidet. Intensiv wurden die Gebäude durchsucht, auch andere Einrichtungen am Deisterhang einbezogen. „Wir hatten die Hoffnung, dass sich die Gesuchte vielleicht in einem anderen Zimmer oder einem anderen Gebäude aufhält“, erklärt Polizeihauptkommissar Michael Rohde. Parallel dazu wurde ein Polizeihubschrauber nach Bad Münder beordert. Die Besatzung suchte aus der Luft nach der Vermissten und überflog dazu mehrfach den Deisterhang und die angrenzenden Bereiche – jedoch ebenfalls ohne Erfolg.

Am frühen Nachmittag wurde Dirk Begemann aus Herford mit Matty um Unterstützung gebeten. Bluthund Matty ist als Mantrailer ausgebildet, kann den Individualgeruch eines bestimmten Menschen verfolgen. Die Suche startete in der Senioreneinrichtung und ging dann weiter – Erfolg hatte aber auch Matty nicht.

270_0900_20758_lkbm_109_1011Sucheinsatz_Polizei_Senioren.jpg
270_0900_20759_lkbm_109_1011Sucheinsatz_Polizei_Senioren.jpg

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Seniorin gesehen oder möglicherweise im Auto mitgenommen wurde, bittet die Polizei um Hinweise, Tel. 05042/93310. Die Gesuchte ist 1,65 Meter groß, schlank und hat kurze graue Haare. Bekleidet soll sie mit einem schwarzen Pullover mit Dreiviertel-Arm und einer blauen Hose sein.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare