weather-image
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

B442 nach Unfall rund 90 Minuten gesperrt

Bad Münder (jhr). Weil ein verletzter Autofahrer nach einem Unfall aus seinem Fahrzeug gerettet werden musste, war die Bundesstraße 442 zwischen den Kreuzungen Deisterallee und Vor dem Oberntore gestern Abend für rund 90 Minuten gesperrt. Die Rettungskräfte mussten sich um zwei Verletzte kümmern.

Der 53-jährige Münderaner wird zum Rettungswagen gebracht – die Feuerwehr bindet auslaufenden Diesel ab.  Foto: jhr

Kurz nach 18 Uhr erreichte der Notruf die Leitstelle, in der ersten Meldung war von einer eingeklemmten Person die Rede. Die Besatzungen des Rüstwagens der Feuerwehr und Rettungswagen des DRK trafen zuerst am Unfallort ein. Schnell stand fest: Der 53-jährige Münderaner, der noch hinter dem Steuer seines VW-Transportes saß, war nicht im Fahrzeug eingeklemmt, wurde sicherheitshalber aber liegend aus dem Bulli getragen. Der 69-jährige Fahrer des anderen beteiligten Fahrzeugs hatte selbst aus seinem zerstörten Opel Zafira aussteigen können.

Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs war die Polizei auf Zeugenaussagen angewiesen. Demnach war der 53-Jährige mit seinem Bulli von der Straße Vor dem Oberntore offenbar ohne vorher anzuhalten auf die Bundesstraße in Richtung Eimbeckhausen aufgefahren. Der Zafira-Fahrer aus dem Landkreis Hildesheim konnte dem frontal vor ihm auftauchenden VW nicht mehr ausweichen, traf ihn auf Höhe der Fahrertür. Beide Fahrzeuge wurden herumgeschleudert – der VW kam auf der entgegengesetzten Fahrbahnseite zum Stehen, der Opel wurde ebenfalls um 180 Grad gedreht. Nach ersten Einschätzungen entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden.

Weil bei dem Unfall größere Mengen Diesel und Öl auf der Fahrbahn verteilt wurden, wurde die Spezial-Reinigungsmaschine eines Eimbeckhäuser Unternehmens angefordert. Während der Rettungs- und Reinigungsarbeiten wurde der Verkehr durch die Stadt umgeleitet.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt