weather-image
17°
Volker Behncke kritisiert die „nicht ausreichende Mitverantwortung“ einzelner Ratsmitglieder

Awo-Chef: „Bärendienst für das Image der Stadt“

Bad Münder (jhr). Heute Abend wollen Vertreter von CDU, Grünen und proBürger im Verwaltungsausschuss nachfragen, ob auch das GeTourVital an der Süntelstraße in die Untersuchungen zum Abrechnungsbetrug aufgrund des Einsatzes eines falschen Therapeuten im PTC involviert ist. Bereits am Montag wurde das Thema in der SPD/FDP-Fraktion behandelt, da einzelne Mitglieder einen Imageschaden für die Stadt befürchteten – das GeTourVital als Unternehmen der GeTour gehört Stadt und Awo Gesundheitsdiensten. Diese Befürchtung stößt bei den Awo Gesundheitsdiensten, auf „äußerstes Befremden“.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt