×
Streifen informieren auf Parkplätzen: Aktion kommt bei Bürgern gut an

Autoknackern keine Chance!

Stadthagen (wil). Autofahrern wurde in dieser Woche in der Innenstadt ein außergewöhnliches Bild geboten: Streifen der Stadthäger Polizei sowie der Bereitschaftspolizei Hannover beugten sich auf der Suche nach Wertgegenständen über parkende Autos. "Keine Chance für Autoaufbrecher" lautet der Titel der Präventionsaktion, unter dem die Polizei Stadthagen in dieser Woche Autofahrer darauf aufmerksam machte, keine Wertgegenstände im parkenden Auto liegen zu lassen.

Den Hintergrund für diese erstmalige Aktion bildet eine Autoaufbruchserie im Oktober, bei der Navigationsgeräte geklaut wurden, erklärte Polizeisprecher Axel Bergmann. "Viel zu häufig bleiben Koffer, Laptops, Navis oder Handys im Auto liegen. Dabei sollte grundsätzlich nichts im Auto gelassen werden, auch nicht im Handschuhfach. Gerade in der Vorweihnachtszeit wollen wir deshalb mit dieser Aktion gegen ein hohes Kriminalitätsaufkommen vorgehen", sagte Bergmann. Zwar gebe es in Stadthagen keinen konkreten Anlass zur Sorge, es solle jedoch auch so bleiben, erklärte er. "Wir wollen positive Signale setzen, vorbeugen und aktiv werden, bevor etwas passiert." Deshalb waren auf den Parkplätzen rund um die Stadthäger Innenstadt auch gestern Antje Jeske und Peter Jadcak von der Bereitschaftspolizei Hannover unterwegs, um Bürger zu informieren und auf liegen gelassenen Wertgegenstände aufmerksam zu machen. Broschüren und Schilder verteilten die Streifen, gaben Tipps, wie Tatanreize verhindert werden können, und kamen so mit den Bürgern ins Gespräch. "Es gibt dann schon den Aha-Effekt. Das wird positiv angenommen, viele haben sich auch bei uns bedankt", erklärte Jadcak. "Die meisten sagten, sie würden doch nur kurz weg wollen." Es seien jedoch gerade diese Situationen, die Diebe ausnutzten. Aus diesem Grund wurden die bemängelten Fahrzeuge mit einer Info-Broschüre versehen. Es gab jedoch auch Lob: Fahrzeuge, die keine Wertgegenstände enthielten, wurden von der Polizei mit einem gelben Hinweisschild bedacht. In der nächsten Woche soll die Aktion fortgesetzt werden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt