weather-image
16°
Stallpflicht bringt für Züchter von Wassergeflügel große Probleme mit sich / Kontakt mit Behörde aufnehmen

Ausnahmeregelung für Gänse und Enten möglich

Landkreis (pj). Die Stallpflicht für das Geflügel bringt für einige Züchter große Probleme mit sich. Hühner und Zwerghühner einzusperren, ist zwar weit weg von einer artgerechten Haltung, in der jetzigen Situation aber eher machbar, als Wasser- oder Wasserziergeflügel in Ställen zu halten. Problematisch wird es demnach beiEnten und Gänsen. Diese Tiere brauchen eine Wasserfläche, um befruchten zu können. Der Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter mit Präsident Wilhelm Riebninger an der Spitze kritisiert, dass von den Politikern an dieser Stelle zu kurz gedacht werde.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt