×
Autorin Regine Rinneüber ihren Kriminalroman "First Solo"

Ausgeprägtes Interesse an Frauen mit Berufen in Männerdomänen

Bückeburg (mig). Mit "First Solo" hat Autorin Regine Rinne einen spannenden "Kriminalromanüber den Wolken" vorgelegt. Im Rahmen der Reihe "Der Kick des chicen Jobs" beschreibt die gebürtige Rintelnerin das Leben von Pilotin Norma Dunross, die ihren Beruf mit der Kindererziehung unter einen Hut bringen muss.

Mann hat's nicht leicht, Frau aber auch nicht: Die Kinder brauchen einen Babysitter, auf dem Flug muss Norma Dunross gegen zwei Geiselnehmer vorgehen. Gott sei Dank hat die Heldin von Rinnes neuem Roman ihre silberne Walther immer dabei ... "Ich habe mich immer für Frauen in Berufen interessiert, die eigentlich eine Männerdomäne sind", erzählt Regine Rinne. Zwei Jahre hat die Heidelbergerin, die "First Solo" unter dem Pseudonym Caroline Robichaud herausgebracht hat, für den Roman recherchiert. "In dieser Zeit habe ich als Pilotin gelebt", schmunzelt sie. Neben einer Darstellung des Berufsalltags legte Rinne viel Wert auf technische Abläufe, wälzte Fachbücher und befragte Piloten. "Ich mache nichts, ohne es nicht richtig zu wissen", sagt sie und verspricht "harte Fakten". Aufgefallen ist ihr bei der langen Recherche vor allem Eines: "Unter mehreren Tausend Berufspiloten sind nur um die 60 Frauen." In Anlehnung an den Titel (Alleinflug) hat Romanfigur Dunross deshalb auch eine Vorbildfunktion. "Frauen sollten keine Angst vor dem Erfolg haben", macht Rinne deutlich. Die Autorin, die in der "Edition R+R" schon mehrere Bücher unter verschiedenen Pseudonymen herausgegeben hat, arbeitete früher bei der "Süddeutschen Zeitung" und anderen Medien. Den Unterschied zur jetzigen Tätigkeit beschreibt die Heidelbergerin so: "Es ist nicht einfach, so viele Seiten zu füllen. Ich habe schon einen ganz krummen Rücken." Als nächstes Projekt, will die Schriftstellerin in die Welt der Konzerte und Theater abtauchen. "Ich versuche, die Arbeitswelt mit etwas Humor darzustellen. Das ist aber gar nicht so einfach."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt