weather-image
-1°
Ardagh Group gratuliert zur bestandenen Abschlussprüfung / Auszeichnung als Best Place to Learn / Freie Plätze für 2018

Ausbildung mit Übernahmegarantie

BAD MÜNDER. Endlich geschafft. Zwei junge Männer aus dem Ardagh Group Glaswerk in Bad Münder dürfen sich über ihre bestandene Abschlussprüfung zum „Verfahrensmechaniker Glastechnik“ freuen.

Filippo Tiziano (li.) und Dominik Szesny aus dem Ardagh Group Glaswerk in Bad Münder haben erfolgreich ihre Ausbildung zum „Verfahrensmechaniker Glastechnik“ abgeschlossen. FOTO: Ardagh

Vor der Industrie- und Handelskammer Hannover bewiesen sie ihr Können und schlossen ihre 36-monatige Ausbildung mit Bravour ab. Über so viel Engagement und gute Leistungen freut sich auch die Ardagh Group, die beide Nachwuchskräfte übernimmt.

Nun ist er gekommen: Der Moment, auf den die Auszubildenden lange hingearbeitet haben. Dominik Szesny und Filippo Tiziano halten ihre Abschlusszeugnisse in der Hand und dürfen sich nach drei Jahren intensiven Lernens nun „Verfahrensmechaniker Glastechnik“ nennen. Nach einer intensiven Prüfungsphase konnten sie sich mit Erfolg vor der Industrie- und Handelskammer Hannover unter Beweis stellen. „Wir sind sehr stolz auf unsere ehemaligen Azubis“, betont Werkleiter Frank Lübbering und fügt hinzu: „Die Glasindustrie braucht junge, ehrgeizige und motivierte Nachwuchskräfte. Gut ausgebildete Fachkräfte sind sehr gefragt. Deswegen freuen wir uns besonders, beide Absolventen in unserem Glaswerk übernehmen zu können.“

Die zwei ehemaligen Auszubildenden dürfen das Erlernte und ihre Erfahrungen nun in der Praxis unter Beweis stellen – als feste Mitarbeiter im Ardagh-Team. Eingesetzt werden die jungen Fachkräfte am so genannten Kalten Ende.

Dominik Szesny freut sich auf die Herausforderung: „Während meiner Ausbildung bei der Ardagh Group habe ich viel gelernt. Ich bin erleichtert, dass wir die Prüfung hinter uns gebracht haben und freue mich darauf, endlich richtig loslegen zu dürfen.“

Die beiden Nachwuchskräfte Dominik Szesny und Filippo Tiziano sind im Ardagh-Team sehr willkommen. In einem Werk, das bis zu 300 Millionen Behältergläser jährlich produziert, werden qualifizierte Fachkräfte gebraucht. „Wie in vielen anderen Branchen haben auch wir in der Glasbranche immer wieder mit Fachkräftemangel zu kämpfen“, sagt Jens Schaefer, Geschäftsführer der Ardagh Group in Deutschland. „Darum tun wir viel für unseren Nachwuchs und entwickeln unser Ausbildungsprogramm in den Werken ständig weiter.“ Und das mit Erfolg: Erst im April wurde dem Ardagh-Werk in Bad Münder das Ausbildungsgütesiegel „Best Place to Learn“ verliehen, das betriebliche Ausbildungsstätten mit besonders guter Nachwuchsförderung und Ausbildungsqualität prämiert.

Was die Ardagh Group ihren Azubis bietet, ist eine hochqualifizierte Ausbildung mit sicherer Perspektive. „Die Glasbranche wächst, eine Ausbildung in unserer Branche hat sehr gute Perspektiven. In die Ausbildung junger Fachkräfte investieren wir viel, am liebsten übernehmen wir unsere Azubis natürlich selbst“, ergänzt Werkleiter Lübbering. Die Möglichkeiten bei der Ardagh Group in Bad Münder sind vielseitig. Interessierte können eine Ausbildung zum Fachlageristen, Verfahrensmechaniker Glastechnik, Industriemechaniker, Elektroniker für Automatisierungstechnik oder zur Fachkraft für Lagerlogistik sowie auch verschiedene duale Studiengänge absolvieren. Aktuell sucht das Werk für 2018 Bewerber für Verfahrensmechaniker/in Glastechnik und Fachkraft für Lagerlogistik. Das Bewerbungsverfahren startet Ende August 2017. Interessierte können sich unter folgendem Link näher informieren: https://www.ausbildung.de/unternehmen/ardagh-group/

Das Glaswerk Bad Münder gehört zur international tätigen Ardagh Group – einem der weltweit führenden Anbieter für Verpackungen. Einen Schwerpunkt hat die Ardagh Group in der Produktion von Behälterglas. In Deutschland betreibt die Ardagh Group unter der Ardagh Glass GmbH insgesamt acht Glaswerke – eines davon in Bad Münder. Dort werden täglich hunderttausende Glasbehälter produziert – kleine Tablettengläser aber auch große Chemiebehälter und Bierflaschen. Im Werk Bad Münder sind aktuell über 160 Mitarbeiter beschäftigt.PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt