×
Studieninstitut bietet neuen Berufseinstieg

Ausbildung auf der Golfanlage

Die Zeiten, in denen Golf ein Sport war, der als elitär empfunden wurde und nur wenigen offen stand, sind vorbei. Heute findet man Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten, die die Vorteile dieser Sportart für sich entdeckt haben.

Der Golfsport befindet sich seit Jahren in einer Aufwärtsentwicklung. Über 800 Golfclubs in Deutschland hatten 2011 mehr als 600 000 Mitglieder. Hinzu kommen Spieler ohne feste Club-Mitgliedschaften. Und die Zahl der Golfer steigt. Das Gleiche gilt für die Golfclubs, die sich einem wachsenden Konkurrenzdruck ausgesetzt sehen. Deshalb sind Golfanlagen auf der Suche nach gut ausgebildetem Personal, das die Anlagen erfolgreich managt.

Was kaum einer weiß: Hier gibt es eine tolle Einstiegsmöglichkeit für den kaufmännischen Nachwuchs – die vor einem Jahr neu entwickelte Ausbildung zum „Junior Golfmanager (IST) / Sport- und Fitnesskaufmann (IHK)“. Die 36-monatige Ausbildung wird vom Düsseldorfer IST-Studieninstitut angeboten und ist speziell auf die Bedürfnisse einer Golfanlage zugeschnitten. Denn es werden sowohl kaufmännisches Wissen als auch golfspezifisches Know-how vermittelt.

Während ihrer Ausbildung arbeiten die Auszubildenden 35 bis 40 Stunden in der Woche auf der Golfanlage. Das notwendige theoretische Wissen wird durch Studienhefte vermittelt, die zeitlich und örtlich flexibel bearbeitet werden können. Ergänzende zwei- bis dreitägige Praxisseminare finden hauptsächlich in der Nebensaison von Oktober bis März statt.

Themeninhalte der Ausbildung sind unter anderem Betriebswirtschaftslehre, Mitgliederorganisation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Rechnungswesen, Turnierorganisation sowie Eventmanagement im Golfbereich, aber auch Kraft-, Ausdauer- und präventives Training für Golfer.

Die Auszubildenden erwerben das Diplom zum Junior Golfmanager (IST) und werden auf die externe Prüfung zum öffentlich-rechtlichen Abschluss Sport- und Fitnesskaufmann (IHK) vorbereitet. Während ihrer Ausbildung erhalten die Teilnehmer zudem das branchenanerkannte Diplom „Golfbetriebsmanagement“ sowie die Zertifikate „Golfsekretär“ und „Golf-Fitnesscoach“.

Ausführliche Informationen zur Ausbildung gibt es beim IST-Studieninstitut, das auch bei der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb behilflich ist. Viele Golfanlagen bieten auch die Möglichkeit, im Vorfeld ein Schnupperpraktikum zu absolvieren.

Für den kaufmännischen Nachwuchs gibt es eine neu entwickelte Ausbildung zum Junior Golfmanager (IST).

Foto: IST-Studieninstitut/akz-o




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt