weather-image
16°
Weil zwei Kinder im Schnee erfroren, gibt es alljährlich den Neujahrsstuten von der Gemeinde als Geschenk

Aus der Not entstanden – jetzt eine lebendige Tradition

Coppenbrügge/Brünnighausen (sto). Das Glockengeläut der St. Nicolai-Kirche am Silvestermorgen ist für die Coppenbrügger Kinder wie ein Wecker, der sie zum Aufstehen mahnt und an eine „freiwillige Pflicht“ erinnert, die da heißt, raus aus den Federn und schleunigst zum Rathaus, um ein leckeres Frühstücksbrot abzuholen. Dieser traditionelle „Neujahrsstuten“ wird alljährlich am letzten Tag des Jahres von der Gemeinde kostenlos an alle Kinder aus Coppenbrügge und aus Brünnighausen verteilt. Diesmal waren die Brote in der neuen Landbäckerei von Coppenbrügge, der ehemaligen Bäckerei Stiller, gebacken worden.

270_008_4226198_lkcs102_02.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt