weather-image
15°
HS Bückeburg bei Himstedt/Bettrum

Augenmerk liegt auf der Abwehr

Handball (mic). Im Verfolgerduell der Landesliga treffen die Damen der HS Bückeburg 04 im Auswärtsmatch auf den direkten Tabellennachbarn SG OST Himstedt/Bettrum.

"Ein unangenehmer Gegner. In der engen Söhlder Sporthalle erwartet uns ein heißer Tanz! Die SG ist sehr heimstark und verfügt mit Svenja Köhler über eine wurfstarke Torjägerin", sagt HSB-Vorsitzender Bernd Schramme. Daher werden sich die HSB-Verantwortlichen taktisch entsprechende Varianten einfallen lassen. Neucoach Benjamin Hücker wird das Trainergespann der Bückeburgerinnen um Manfred Berndt verstärken und die Mannschaft am Wochenende betreuen. "Das wird eine weitere Standortbestimmung für uns sein. Ein Duell auf Augenhöhe! Die Tagesform wird entscheiden", meint Hücker, der die Liga momentan nur schwer einschätzen kann. Lediglich der ungeschlagene TSV Burgdorf wird vielfach als Titelfavorit gehandelt und wurde bisher auch seiner Favoritenrolle gerecht. Der Tabellenvierte wird bis auf Nadine Weiß, die aus familiären Gründen fehlt, in Bestbesetzung auflaufen. Die HSB-Crew muss auswärts einen Gang zulegen, um den Platz in der Spitzengruppe zu behaupten. Die Abwehrleistung wird in dieser Begegnung den Ausschlag geben. Anwurf: Sonntag, 17.15 Uhr.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare