weather-image
15°
Vor 220 Jahren starb Schaumburgs bedeutendster Gelehrter, Anton Friedrich Büsching

Auf des Kaisers Schreibtisch

Er verdient, der Stolz Deutschlands genannt zu werden“, war bereits zu Lebzeiten Anton Friedrich Büschings (1724-1793) im „Westphälischen Magazin zur Geographie, Historie und Statistik“ zu lesen. Keine Nation könne „diesem Mann, der auch wegen seines musterhaften Lebenswandels die Achtung der Edelgesinnten verdient, im geographischen Fache viel zur Vergleichung entgegen stellen“.

270_008_6609565_fe_BueschErd_2109.jpg

Autor:

VON WILHELM GERNTRUP


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt