weather-image
10°

Auf der Suche nach der Vergangenheit

Bad Münder. Zeitungen von gestern – für die Forschung von morgen. Dr. Kai Witthinrich vom münderschen Museumsteam weiß, wie wichtig für die Recherche von Zusammenhängen und Entwicklungen die Berichte in zeitgenössischen Tageszeitungen sein können. Die Darstellung des Kriegstodes in Zeitungsanzeigen im Ersten Weltkrieg, die Beschreibung der Situation der Auswanderer in der Phase der Hyperinflation 1923 ganz lokal vor Ort im Deister-Sünteltal waren zentrale Themen, für die er sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Studium historischer Zeitungsbände beschäftigte. Dabei ist dem Historiker aufgefallen, dass in Bad Münder nur noch vereinzelt Exemplare einer Zeitung zu finden sind, die neben der Neuen Deister-Zeitung in den Jahren 1905 bis 1939 in Bad Münder erschien: der Süntel-Deister-Zeitung.

270_008_7659470_lkbm1030_3012_Witthinrich_Zeitung_Museum.jpg

„Der Verlag selbst hat keine Ausgaben archiviert, lediglich vereinzelt tauchen Exemplare auf“, erklärt Witthinrich. Er hat die Hoffnung, dass Münderaner noch über Ausgaben der längst eingestellten Zeitung verfügen – „vielleicht auf Dachböden oder in Kellern, vielleicht einzelne Exemplare, vielleicht aber auch archivierte Bände“, sagt Witthinrich. Als Quellen für die Geschichte der Stadt seien alte Zeitungsausgaben von großer Bedeutung.

Anders als Archive von Behörden oder Organisationen, die für die amtliche Überlieferung wichtig sind und in denen aus Gründen der Rechtssicherheit Unterlagen aufbewahrt werden, spiegeln alte Zeitungsausgaben den Geist der Zeit plastisch wieder. Anzeigen wie redaktionelle Berichte vermitteln Eindrücke von dem, was die Menschen bewegte. Was wurde angeboten? Was wurde gesucht oder verkauft? Wie wurde im Ort auf Inflationszeit, Krieg oder Missernten reagiert? „Ich würde mich freuen, wenn es noch alte Ausgaben der Süntel-Deister-Zeitung gibt, die uns zur Verfügung gestellt werden können – gerne auch leihweise“, sagt Witthinrich. Erreichbar ist er unter 05042/506472.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt