×
Kleinwüchsige Lavendelsorten werden nur etwa 45 Zentimeter hoch

Auf Balkon und Terrasse wird’s violett

Für Balkon- und Terrassenbesitzer, die nicht täglich mit der Gießkanne hantieren wollen, ist der Echte Lavendel eine ideale Pflanze. Er mag es nährstoffarm und trocken und gedeiht auch in Pflanzkübeln gut.

Für die Töpfe auf Balkon und Terrasse eignen sich besonders die kleinwüchsigeren Downderry-Sorten: Die hell- bis dunkelviolett blühende Lavandula angustifolia „Peter Pan“ erreicht beispielsweise nur eine Höhe von etwa 45 Zentimetern und die Sorte „Coconut Ice“ mit ihren weißen und rosafarbenen Blüten wird nur etwa 30 Zentimeter hoch. Natürlich können auch Lavendelsorten, die eine Wuchshöhe von 60 Zentimetern oder mehr erreichen, in Gefäßen gepflanzt werden. Idealerweise sollten sie dann aber nach etwa zwei Jahren in den Garten gesetzt werden. GPP




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt