weather-image
16°
DLRG-Schwimmwettbewerb Bodenwerder

Auch die Eltern mischten mit

BODENWERDER. Immerhin 76 Schwimmer im Alter von 6 bis 61 Jahren hatten sich im Hallenbad Bodenwerder getroffen, um die besten Schwimmer in ihrer Ortsgruppe zu ermitteln.

Siegerehrung der DLRG-Schwimmer ab 19 Jahren.FOTO: BOR
Avatar2

Autor

Julia Alin Reporter

Eingeteilt in zehn Altersklassen freuten sich das über zwei Dutzend Mitglieder starke Team um Veranstaltungs- und Wettkampfleiterin Tamara Tegtmeier über die gute Resonanz bei dem gut dreistündigen Wettkampf.

In der 14 Teilnehmer starken Seepferdchengruppe der 6- bis 8-Jährigen haben Lilly Schütte und Gerrit Schoppe gewonnen. In der Gruppe der 9- bis 10-Jährigen ließen Mona Klettke und Nicolas Schupp ihre Schwimmkameraden hinter sich. Die aus drei Disziplinen bestehende Gruppe der Jahrgänge 2005 und 2006 konnten Hannah Preine und Felix Bastubbe für sich gewinnen, während bei den „Robben“ Fiona Hofmeister und Benjamin Schulze einen 1. Treppchenplatz erlangten. 200 Meter Kraulschwimmen, 50 Meter Rückenlage ohne Armtätigkeit sowie 200 Meter Brustschwimmen mussten Marie Owsianski und Tim Haase erst hinter sich bringen, um den Sieg in der Disziplin der 16- bis 18-Jährigen davonzutragen. Besonders erfreut war Tamara Tegtmeier, dass auch in den folgenden Gruppen ein knappes Dutzend Erwachsener (meist Väter oder Mütter) das Wasser nicht scheuten und durchaus respektable Ergebnisse erzielen konnten.

Bei der anschließenden Siegerehrung zeichnete Samtgemeindebürgermeisterin Tanya Warnecke die sechsjährige Madita Töpperwien und den siebenjährigen Pascal Schupp als jüngste Teilnehmer aus. Rund 30 Pokale für die besten drei Plätze in den jeweiligen Altersgruppen wurden von Andreas Klabunde (Vorsitzender des Jugend-Kultur und Sozialausschusses) und Bodenwerders Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Schmidt an die Sieger übergeben.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare