weather-image

Asphalt statt Schotter

Bad Münder. Gestern wurde gebaggert, heute kommt Asphalt: Die Sanierung des oberen Teils der Wallstraße hat begonnen. Nachdem im vergangenen Dezember das Pflaster regelrecht weggeschwommen war, hatte die Stadt als erste Sicherungsmaßnahme Schotter aufbringen lassen. Dauerhaft und kostengünstig soll nun Asphalt für Abhilfe schaffen – damit sich der aber ins Stadtbild einpasst, soll er Ende des Monats rötlich eingefärbt werden. Die Straße ist gesperrt, Carsten Reiss vom Fachbereich Bauen erwartet aber, dass sie am Donnerstag wieder freigegeben wird.

270_008_6532155_lkbm101_1308_wallstrasse0022.jpg



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt