×

ASC: Fusion mit Fortuna verschiebt sich

Nordsehl. Beim Sportverein ASC Pollhagen-Nordsehl hat bei der jüngsten Mitgliederversammlung die geplante Fusion mit Fortuna Lauenhagen auf der Tagesordnung gestanden. „Es ist Fakt, dass wir mehr Zeit für die Gespräche benötigen als erwartet“, lautete das Fazit des ASC-Vorsitzenden Hartmut Goßler.

Ursprünglich bereits für dieses Jahr vorgesehen, sollen die Pläne nun erst Anfang 2017 fertig sein. Die Mitglieder stimmten über die Aufnahme der Verhandlungen ab. „Wir möchten nicht in die zeitaufwendigen Gespräche gehen, wenn der Verein nicht hinter uns steht“, betonte Goßler. Die Mitglieder stimmten für die Verhandlungen.

Kassenwart Björn Möller präsentierte Ausgaben von mehr als 45 000 Euro. Allerdings lag dies an diversen kostspieligen Ausgaben wie etwa dem Kauf neuer Fußballtore, die sowohl für die Halle als auch für draußen geeignet sind. Kuriose Investition: Die Sporthallen brauchten neue Schlösser, da niemand mehr genau wusste, wer alles einen Schlüssel hat. Auch die Jubiläumsfeier 2014 musste im vergangenen Jahr finanziert werden.

Die Mitglieder bestätigten den Vorstand im Amt. Den Part des Vereinsjugendleiters wird Walter Engelhard übernehmen. Die stellvertretenden Spartenleiter Yannik Krebs (Fußball), Angelika Reisenhofer-Hinz (Taekwondo) und Sandra Kastining (Turnen) starten in eine weitere Amtszeit.

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Rolf und Angelika Reisenhofer-Hinz jeweils eine Urkunde. Holger Masche unterstützt den Verein seit 40 Jahren und durfte sich ebenfalls über eine Ehrung freuen. vr




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt