weather-image
17°
Schweden-Produktion soll teilweise nach Bad Münder verlagert werden / Aber: Vorerst keine neuen Jobs

Ardagh: „Volle Auftragsbücher für dieses Jahr“

Bad Münder. Als vor einem Jahr die erste Wanne stillgelegt wurde, stand die Glashütte Bad Münder vor dem größten Aderlass ihrer Geschichte. 254 der bis dahin gut 400 Mitarbeiter wurde betriebsbedingt gekündigt. Seit der dritten und letzten Entlassungswelle im vergangenen September ist der zum irischen Ardagh-Konzern gehörende Standort auf eine 153-köpfige Restbelegschaft zusammengeschrumpft. Deren Zukunft sieht allerdings überraschend gut aus. „Die Auftragsbücher für 2010 sind voll“, sagt Betriebsratschef Hans-Georg Diekmann.

Autor:

Marc Fügmann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt