weather-image

Arbeitsagentur: Melde-Service per Telefon

Landkreis (jl). Arbeitnehmer, deren Beschäftigungsverhältnis endet, sollten sich so früh wie möglich, spätestens drei Monate vorab, bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend melden. Dadurch könne die Zeit bis zur Arbeitslosigkeit für die Vermittlung genutzt und finanzielle Nachteile vermieden werden. Darauf hat die Agentur in einer Pressemeldung hingewiesen. Wer sich aus einer Beschäftigung heraus um eine Stelle bewerbe, habe bei den meisten Firmen bessere Chancen.

Wer kurzfristig von seiner Kündigung erfährt, sollte die Arbeitsagentur spätestens drei Tage danach informieren. Eine verspätete Meldung kann zur Kürzung des Arbeitslosengeldes führen. Die Meldung ist auch telefonisch unter der Service-Nummer (01801) 55 51 11 möglich. Diese ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr besetzt. Auf Wunsch rufen die Mitarbeiter der Agentur zurück. Auf diesem Weg können Beratungstermine mit den Vermittlern vereinbart werden. Diese Gespräche sollten gut vorbereitet sein, weil dabei ein Bewerberprofil erstellt wird, das in der Jobbörse unter www.arbeitsagentur.de eingestellt wird -je nach Wunsch des Bewerbers mit voller Namensnennung oder anonym. Interessierte Arbeitgeber nehmen dabei per E-Mail Kontakt zu den Bewerbern auf.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt