weather-image
22°
HMT und Stadtmarketing

Arbeiten, wenn andere feiern

24 Stunden! – In Hameln-Pyrmont und Bodenwerder gibt es Unternehmen, die für unbedingte Leistungsbereitschaft rund um die Uhr stehen. Ob im Dienstleistungssektor oder mit Produkten: Auf diese 24 Firmen ist Verlass! Wir stellen sie vor: 22 Uhr – Stadtmarketing und HMT

Wenn das Pflasterfest gefeiert wird, arbeiten Mitarbeiter des Stadtmarketings und der HMT dafür bis spät in die Nacht. Foto: Grace

Bei vielen Veranstaltungen in Hameln ist 22 Uhr ein wichtiger Zeitpunkt. Zum Beispiel beim Hamelner Pflasterfest. Denn gegen 22 Uhr beginnen die letzten Künstlerauftritte und Aktionen des Familienprogramms oder werden langsam beendet. Gegen 22 Uhr stehen auch bereits Sänger und Musiker des Abendprogramms hinter den Bühnen, wollen ihren Soundcheck absolvieren und sich auf ihren abendlichen Auftritt vorbereiten. Dass der Übergang von Familienprogramm zur Partyzone reibungslos verläuft, dafür sorgt das Team der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT).

Und nicht nur dafür: Im alljährlichen Veranstaltungskalender der Stadt stehen zahlreiche Events, für die Hameln bekannt und beliebt ist. Neben dem Pflasterfest sind das beispielsweise die Mystica Hamelon, das große Weinfest oder auch der Herbst- und der Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt. „Das ist kein einfaches Geschäft“, sagt Stadtmanager Dennis Andres. Er und sein Team arbeiten, wenn andere feiern. Ungewöhnlich im Vergleich mit anderen Städten sei, dass sich das Stadtmarketing in Hameln nicht nur um die Vermarktung der jeweiligen Veranstaltung kümmert, sondern diese auch in Eigenregie ausführt.

Die Mitarbeiter und Helfer des Stadtmarketings sind an den Eventtagen oftmals bis in die Puppen unterwegs. Schon vor der eigentlichen Veranstaltung gilt es, alles so zu organisieren, dass Akteure, Anwohner und Besucher zufrieden sind.

Alles in allem bedeute jede Veranstaltung viel Arbeit, aber auch volle Kontrolle: „Hier geht es nicht um Gewinnmaximierung, sondern um das Erlebnis für Bürger und Besucher, also letztlich um das Image der Rattenfängerstadt – eine fantastische Aufgabe, auch wenn es manchmal spät wird“, sagt Dennis Andres.

Ein weiterer Bereich der HMT ist der Tourismus. Jedes Jahr besuchen allein über vier Millionen Tagesgäste die Weserstadt. Hinzu kommen darunter auch viele Besucher aus dem In- und Ausland, die ein wenig länger bleiben. Die Gäste und natürlich auch die Hamelner finden in der Tourist-Information kompetente Ansprechpartner. Dort werden die kleinen und großen Wünsche der Touristen erfüllt – so zum Beispiel ein Rundgang mit dem weltberühmten Rattenfänger. Die Tourist-Information in der Deisterallee 1 (neben dem Bürgergarten) ist an rund 350 Tagen im Jahr geöffnet. Der Online-Souvenir-Shop (zu erreichen über www.hameln.de) sogar an allen Tagen im Jahr rund um die Uhr. Über die aktuelle Internetadresse www.hameln.de können auch Unterkünfte sowie Stadtführungen 24 Stunden am Tag gebucht werden. Wenn es dunkel wird, fangen einige Mitarbeiter der Tourist-Information mit der Arbeit erst richtig an. Sie nehmen ihre Gäste mit zu den Henkern, Hexen und Halunken oder durch die dunklen Gassen der Stadt. Das Team der Tourist-Information gibt auch gern Empfehlungen, wie etwa einen Besuch des Rattenfänger-Freilichtspiels, das bis zum 17. September jeden Sonntag ab 12 Uhr auf der Hochzeitshaus-Terrasse aufgeführt wird.

sar



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt