weather-image
25°
Experten verschaffen Überblick

Apotheke bietet kostenlosen Medikamenten-Check

Die Rehrener Apotheke bietet ihren Kunden vom 6. bis 11. März in einer kostenlosen Aktion, die Möglichkeit, Arzneimittel zu überprüfen zu lassen.

Der Apotheker Cornelius Padberg und Mitarbeiterin Vera Meinecke laden zum Medikamenten-Check in die Rehrener Apotheke ein.Foto: la

Wer kennt das nicht, Tabletten oder Tropfen, die man irgendwann einmal gegen irgendetwas eingenommen hat, stapeln sich in einer Schublade. Auf Empfehlungen von Bekannten wurden Selbstmedikationsarzneien gekauft, aber niemand weiß, ob diese in Wechselwirkung mit anderen Medikamenten stehen und sogar Schaden können.

Die Rehrener Apotheke will helfen, einen Überblick bei den Medikamenten zu verschaffen. „Das ist eine Aktion unseres Qualitätszirkels der Schaumburger Apotheken“, erklärte der Apotheker Cornelius Padberg. Vom 6. bis 11. März können die Kunden, nach vorheriger Terminvereinbarung, ihre Medikamente in die Rehrener Apotheke bringen. Dazu sollten sie unbedingt ihren Medikationsplan vom Arzt legen. „Wir schauen dann, was wie eingenommen wird, halten eventuell Rücksprache mit dem Arzt und stellen fest, welche Medikamente entsorgt werden müssen und welche wie weiter eingenommen werden sollten“, erklärte Padberg.

Nicht nur Haltbarkeitsdaten wären dabei wichtig, sondern auf Aufbrauchfristen für angebrochene Arzneimittel und vor allem mögliche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen.

„Wir nehmen alle Medikamente in unsere EDV auf, prüfen auf die Verträglichkeit untereinander, die Einnahmezeiten und Notwendigkeit der Einnahme. Dann besprechen wir das Ergebnis mit den Kunden“, so Padberg. Für die Beratung im zweiten Gesprächstermin nimmt sich das Team der Rehrener Apotheke viel Zeit. „Es ist wichtig, über eventuelle Änderungen bei der Einnahme von Medikamenten genau zu informieren. Wir werden aber auf keinen Fall in die Verordnung durch die Ärzte eingreifen“, so Padberg. Mit der Arztpraxis in Rehren sei die Aktion abgesprochen. „Damit es nicht zu Irritationen führt“, erklärte der Apotheker.

Gleichzeitig sollen die Kunden darüber aufgeklärt werden, was in eine Hausapotheke gehört und wie und wann diese Arzneimittel zum Einsatz kommen sollten.

„Das Ganze ist eine aufwendige Aktion, aber sicher sehr hilfreich für unsere Kunden“, stellte Padberg fest.

Termine für den kostenlosen Medikamenten-Check können ab sofort direkt in der Rehrener Apotheke oder unter 0 57 52/3 22 vereinbart werden. la

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare