weather-image
6:1-Erfolg gegen Verfolger Wiedensahl

Apelern baut die Führung aus

Frauenfußball (pm). Der TuS Germania Apelern macht große Schritte in Richtung Bezirksliga. Mit einem 6:1-Erfolg gegen Verfolger TuSG Wiedensahl baute der Tabellenführer der Kreisliga seinen Vorsprung vor dem Spitzenspiel gegen den Zweiten TSV Eintracht Bückeberge II am Mittwoch (20 Uhr) auf sieben Zähler aus.

TuS Germania Apelern - TuSG Wiedensahl 6:1. Der Tabellenführer begann mit viel Druck und ging durch Meike Feuerhake (5.) und Lena Renkawitz (10.) schnell mit 2:0 in Führung. Obwohl die Gäste über 90 Minuten versuchten dagegenzuhalten, baute des TuS seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Nach dem zweiten Rekawitz-Tor stand es schon zur Halbzeit 3:0. Auch nach dem Wechsel blieb Apelern überlegen und erhöhte durch Stacy Mitzkat (49., 60.) und Feuerhake (72.) auf 6:0, ehe Carola Liebrecht in der Schlussminute der Ehrentreffer gelang. SC Deckbergen-Schaumburg - SV Goldbeck 0:5. Mit Ramona Anders, dem Neuzugang im Deckberger Tor, bekommt die SC-Abwehr mehr Sicherheit. Gegen die Golbeckerinnen glänzte die frühere Keeperin des SV Engern und ASC Pollhagen-Nordsehl mit einer Klasseleistung. Auf schwer bespielbarem Boden versuchten die Gastgeberinnen, gegen den Favoriten Akzente zu setzen. Ein Tor wollte dem punktlosen Schlusslicht dabei zwar nicht gelingen, die Niederlage durch Treffer von Brink, Demant, Leskowitz, Weers und Kirchner hielt sich jedoch in erträglichen Grenzen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt