×
Inkontinenzversorgung wird umgestellt

AOK zieht die Notbremse im Windelstreit

Landkreis (tes). Die AOK Niedersachsen hat auf den geballten Protest (wir berichteten) reagiert und die Versorgung mit Inkontinenzartikeln für Versicherte mit Blasenschwäche auf eine neue Basis gestellt. Pflegeverantwortliche in Schaumburg reagieren aber nur verhalten optimistisch auf diese Zusage - im Spagat zwischen Sparzwang und der bestmöglichen Versorgung der Patienten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt