×
Zum siebten Mal Mogilev-Kinder zu Gast / Dank gilt den Spendern / Spaß auf dem Programm

Anstoß für drei tolle Wochen in Stadthagen

Stadthagen (jcp). 32 Kinder aus dem weißrussischen Mogilev sollen drei erholsame Wochen im Schaumburger Land verbringen. Auftakt dazu war am vergangenen Sonnabend am jbf-Centrum auf dem Bückeberg.

Nach zwei Jahren Pause konnten die Stadt Stadthagen, der "Freundeskreis Saluta" und der Awo-Kreisverband wieder Kinder aus Mogilev nach Schaumburg einladen. Die weißrussische Stadt lag bei der Tschernobyl-Katastrophe vor 22 Jahren in der Hauptwindrichtung der freigesetzten Radioaktivität. Die Menschen dort leiden zusätzlich zu einer erhöhten Krebsgefahr häufig an Kopf- und Magenschmerzen, Hautausschlägen, Rötungen im Rachenraum und Schilddrüsenentzündungen. Spenden in einer Gesamthöhe von 15 000 Euro ermöglichen auch diesmal wieder einen Aufenthalt mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm. "Ohne die Großzügigkeit der Schaumburger wäre das alles nicht möglich", freute sich Annette Welge vom "Freundeskreis Saluta". "Saluta" ist der Name einer gemeinnützigen Organisation, die sich um die Kinder kümmert. Betreuerin Tamara Akulovich zeigte sich begeistert vom Engagement aller Beteiligten: "Die Fahrer des Busunternehmens bleiben freiwillig und unentgeltlich als Betreuer hier." Der bisherige Bus aus alten Bundeswehrbeständen, mit dem die "Saluta"-Vertreter und die Kinder in den vergangenen Jahren gefahren waren, hatte einen Motorschaden von 2007 nicht überstanden. Zum Auftakt wurden die Kinder erst einmal mit Gepäcktaschen ausgestattet, deren Kauf beim Waldgottesdienst in Wendthagen zusammen gekommene Spendengelder ermöglicht hatten. Dann begrüßte der Stadthäger Bürgermeister Bernd Hellmann die Kinder in einer kurzen Ansprache, wobei Tamara Akulovich als Übersetzerin fungierte. Was für Erwachsenen gilt, sollte bei Kindern erst recht befolgt werden: "Ein Politiker darf über alles reden, nur nicht über fünf Minuten", sagte Hellmann und spielte den Kindern einen Fußball zu - ein symbolischer "Kick off" für drei spannende Wochen, in denen nicht nur Erholung und medizinische Betreuung auf dem Programm stehen, sondern auch jede Menge Spaß beim Ausflug in den Zoo Hannover, Kartfahren mit dem Stadthäger Motorclub und vielen anderen Veranstaltungen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt