weather-image

Anschwimmen im Süntelbad

Neues DLRG-Schlauchboot wurde getauft

270_008_7719680_wvh_2805_DLRG_Schlauchboot_ansch15j.jpg

Haddessen. Alles war auf den Tag der Eröffnung hin ausgerichtet und die Helfer und Mitarbeiter der DLRG-Ortsgruppe Haddessen sowie Mitglieder des Trägervereins hatten im Endspurt seit dem Workcamp Ende März gespachtelt, gepinselt, Grünanlagen gepflegt und die Rasenflächen gemäht. Für das Süntelbad wurden damit insgesamt bereits 1110 Arbeitsstunden geleistet.

Als besondere Instandsetzungsmaßnahme musste der Motor der Umwälzpumpe überholt werden, außerdem wurde im Pumpenschacht eine neue Absperrklappe eingebaut und die Bodenfliesen in der Herren-Toilette wurden erneuert und die hölzernen Trennwände durch neue wasserfeste Wände ersetzt. Auch ein Großteil der Holzbretter an der Westseite des Umkleidegebäudes war zu erneuern. Jens und Gerd Ohlendorf, Klaus Hoferichter und Norbert Beine haben die Herrentoiletten renoviert, während sich Klaus Hoferichter mit Uwe Laufs auch noch um die umfassende Holzwandreparatur gekümmert hat. Natürlich gab es noch viele andere fleißige Helfer und immer eine leckere Versorgung sonnabends im Süntelbad.

Auch die Transporte und das Ausleihen von Maschinen haben geholfen, die Arbeiten im Wesentlichen bis zum Saisonbeginn erledigt zu haben. Dafür dankte der Vorsitzende Herm Henke allen Beteiligten.

270_008_7719675_wvh_2805_DLRG_Haddessen_ansch15l.jpg

Die Chlorgasanlage wurde wieder, wie jedes Jahr vor Saisonbeginn, von einem Fachmann überprüft. Am letzten Tag vor Saisonbeginn mussten noch Fahrradständer repariert werden, ein Wasserhahn wurde instand gesetzt, damit den zeltenden Motorradfreunden vom Ith ausreichend Waschmöglichkeiten zur Verfügung standen.

Die ersten Badegäste tummelten sich bei der Eröffnung bereits im Wasser und tauchten nach versenkten Trinkpäckchen, Hüpfburg, Kanufahren, Schlauchbootfahren, Tanzdarbietungen der Gruppe „Wilde Funken“ vom TSV Krankenhagen unter der Leitung von Jessica Ludes erfreuten die Landratten. Auch der Kanuclub Rinteln unter Leitung von Marcus Langer führte sein Können vor. Gut besucht waren der Grillstand, die Kaffeestube, der DLRG-Verkauf von Jahreskarten. Musikalisch umrahmt wurde das „Anschwimmen“ vom Posaunenchor Großenwieden unter Leitung von Rainer Julitz.

Als Highlight galt die Taufe des neuen Schlauchbootes der DLRG-Ortsgruppe Haddessen. Nach einem Jahr Vorlauf für Antrag und Beschaffung konnte Siri Kolbe aus Pötzen das Schlauchboot auf den Namen „Süntel 5“ taufen und der Bürgermeister der Stadt Hessisch Oldendorf, Harald Krüger, wünschte allzeit Mast und Schotbruch und eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Dank der Zuwendungen der Stiftung Stadtsparkasse Hessisch Oldendorf, der Stadtjugendpflege und des DLRG-Bezirkes Weserbergland konnte die DLRG-Ortsgruppe Haddessen das 5. Schlauchboot in Dienst stellen und das erste Boot aus dem Jahr 1972 ausmustern. Mitglieder des Stadtrates, des Ortsrates, des DLRG-Vorstandes des DLRG-Bezirk Weserbergland und der DLRG-Ortsgruppe Haddessen unternahmen die Jungfernfahrt mit „Süntel 5“ im großen Schwimmbecken und bewiesen so, dass die Zusammenarbeit funktioniert und es gemeinsam vorwärtsgehen kann. Von Trainerin Karin Schäfer erhielten Kinder ihre Schwimmurkunden. Die Teilnehmer der Rettungsschwimmausbildung erhielten ihre Urkunden vom Vorsitzenden und Ausbilder Herm Henkel.

Trotz des kühlen Wetters zur Saisoneröffnung konnten bereits 45 Jahreskarten verkauft werden. Insgesamt acht Rettungsschwimmer machen in den 16 Wochen Aufsicht im Süntelbad Haddessen. Das Team im Kiosk besteht aus fünf Mitarbeitern.

In den nächsten Wochen werden Angebote wie Spielfest, Nachtschwimmen, Disco und Schnuppertauchen hoffentlich viele Besucher in das Süntelbad locken. Auch haben sich wieder Gruppen zum Grillen und Zelten angemeldet. Es sind aber auch noch Termine frei. Das Team vom Süntelbad Haddessen freut sich auf eine tolle Saison, viel Sonne, herrliche Badetage und zufriedene Gäste. Und heißt alle herzlich willkommen. Das Süntelbad Haddessen ist wochentags von 14 bis 20 Uhr geöffnet und samstags von 13 bis 20 Uhr. An Sonn- und Feiertagen von 10 bis 20 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt