weather-image
HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf gewinnt erstes Relegationsspiel 20:19

Anne Leuteritz glänzt in Angriff und Abwehr

Handball (mic). Mit einem hauchdünnen, aber verdienten 20:19-Heimtriumph gegen den Mellendorfer TV starteten die Handballerinnen der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf in die Aufstiegsrunde zur Landesliga.

"Ich bin mit dem Sieg und dem Spiel meiner Mannschaft sehr zufrieden. In der ersten Halbzeit haben beide Teams nervös und hektisch agiert. Dagegen war die zweite Hälfte gut. Torfrau Yvonne Jilg war überragend und hat dem TV-Angriff mit tollen Paraden den Nerv gezogen", freute sich Trainer Dirk Riechert. Die Gäste aus Mellendorf erwischten einen 4:1-Blitzstart. HSG-Spielerin Anne Leuteritz schaltete mit einer Kurzdeckung TV-Torjägerin Ulrike Heinz (1 Tore) komplett aus. Trotzdem setzte Mellendorf die Akzente und erhöhte durch die beste Werferin, Kerstin Döpke (5 Tore), zum 7:4-Vorsprung. Die Riechert-Sieben kämpfte und verkürzte durch die agile Tanja Wiese zum 9:10-Pausenrückstand. Nach dem Wechsel erzielte Anne Leuteritz mit einem Konterangriff den 10:10-Ausgleich. Mit einem Zwischenspurt und tollen Paraden von Yvonne Jilg verteidigten die Weserstädterinnen eine 14:12 und 19:18-Führung. Die auffällige Angelika Baumann und Nicole Kanz waren erfolgreich. In der spannenden Schlussphase erhöhte Selda Yasaroglu zur 20:18-Vorentscheidung, bevor die Gäste 40 Sekunden vor dem Abpfiff den 20:19-Endstand markierten. Bereits am Mittwoch müssen die Weserstädterinnen bei der HSG Wennigsen/Gehrden antreten. HSG: A. Leuteritz 10, Baumann 3, Yasaroglu 3, Kanz 2, Wiese 1, Evert 1.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt