Stadt will Beitragssatzung einführen / Fallbeispiel: 6700 Euro für 1000-Quadratmeter-Grundstück

Anlieger sollen für Straßenausbau zahlen

Stadthagen (ssr). Sie ist ein Wortungetüm - und sie kann für diejenigen, die sie betrifft, kostspielige Folgen haben: eine Straßenausbaubeitragssatzung (StrABS). Eine solche will die Stadtverwaltung für Stadthagen einführen. Kernpunkt: Beim Ausbau von stadteigenen Straßen sollen Anlieger künftig im Durchschnitt zu rund 54 Prozentan den Kosten beteiligt werden. Dabei geht es schon in den allernächsten Jahren um eine erkleckliche Größenordnung, nämlich um rund zehn Millionen Euro - für die Anlieger also um mehr als fünf Millionen Euro.

Handlungsbedarf: Auf der Höhe,


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt