×

Anhörung jetzt auch online möglich

Wer Post der Bußgeldstelle wegen zu schnellen Fahrens oder Parkverstößen erhält, hat künftig die Möglichkeit, dies online zu bearbeiten. Wie der Landkreis Hameln-Pyrmont mitteilt, findet sich auf dem Anschreiben ein Zugangscode, mit dem sich der Betroffene auf der Internetseite des Landkreises unter www.hameln-pyrmont.de/anhoerung anmelden kann. Auf der Internetseite kann dann der Tatvorwurf anerkannt oder es können Angaben zur Sache gemacht werden. Außerdem können hier auch Beweisfotos eingesendet werden. "Das spart entweder Porto oder aber Zeit für den Weg in die Bußgeldstelle des Straßenverkehrsamtes", sagt Landkreissprecherin Sandra Lummitsch. Bei einer Verwarnung besteht zusätzlich die Möglichkeit, das Verfahren mit einer Online-Zahlung zu beenden. Das bestehende Angebot von paypal, Giropay und Lastschrift wurde um die Bezahlfunktion paydirekt erweitert.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt