weather-image
24°

Anfrage zum IGS-Streit

Landkreis (ssr). In Sachen IGS-Streit haben die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Heiner Bartling und Grant-Hendrik Tonne eine Kleine Anfrage an die Landesregierung eingereicht. Denn diese bereite "den nächsten Tritt in die Kniekehle der IGS" vor. Unter dem Motto "Geht das IGS-Theater weiter?" wollen die Politiker wissen:

"1. Wie beurteilt die Landesregierung die Chance der drei neuen IGS, mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht vom nächsten Schuljahr an geführt zu werden? 2. Teilt die Landesregierung die Einschätzung, dass in Schaumburg alle Beteiligten davon ausgegangen sind, dass eine neue IGS auch verbindlich den Nachmittag abdeckt und wenn nein, warum nicht? 3. Stimmt die Landesregierung der Aussage zu, dass zu dem pädagogischen Konzept der IGS verpflichtende Nachmittagsangebote mit Unterricht gehören, und wenn nein, warum nicht?" Die Antwort der Landesregierung wird für das Landtags-Plenum am 12. Dezember erwartet.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt