weather-image
29°
Sozialdemokrat gewinnt Emmerthaler Bürgermeisterwahl deutlich mit 56,4 Prozent gegen Rudolf Welzhofer (CDU)

Andreas Grossmann geht gestärkt in zweite Amtszeit

Die Anspannung war dem Amtsinhaber Andreas Grossmann anzumerken – trotzdem verfolgte der Sozialdemokrat im kleinen Sitzungssaal des Rathauses die Ergebnisse aus den einzelnen Wahllokalen, während sein Herausforderer Rudolf Welzhofer (CDU) gestern im Fraktionszimmer das Gesamtergebnis abwartete. Dann ging es ganz schnell: Grossmann selbst verkündete seinen Sieg, während viele Gäste im Raum den Erfolg kaum realisiert hatten. Ein deutlicher Sieg: Mit 56,4 Prozent der Stimmen bleibt er Bürgermeister der Gemeinde Emmerthal. Seiner Erleichterung machte er sich Luft mit einem deutlichen „Ja!“, er umarmte Ehefrau Astrid und Parteifreunde. Dann kam Welzhofer dazu, um Grossmann zu gratulieren. Der Kandidat, der gemeinsam von der CDU und Freien Wählergemeinschaft ins Rennen geschickt worden war, hatte nur 43,6 Prozent der Stimmen erhalten. „Ein deutliches Ergebnis“, räumte Welzhofer die klare Niederlage ein. Dem im Amt bestätigten Bürgermeister wünschte er „eine glückliche Hand zum Wohle der Bürger“.

270_008_7187167_lkae106_2605.jpg

Autor:

von christian branahl


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt