weather-image
10°
Asthma-Gefahren beim Babyschwimmen? Einschätzung des Umweltamtes wird nicht geteilt

Anbieter reagieren gelassen auf Warnung

Bad Münder (jhr). In wohlig warmem Wasser planschen, die Muskulatur stärken, die Motorik und den Gleichgewichtssinn verbessern und ganz nebenbei mit Mama, Papa und vielen anderen Kindern im Wasser Spaß haben. Das ist es, was viele Familien bewegt, mit ihren Kindern zum Babyschwimmen zu gehen. Doch jetzt verunsichert eine Mitteilung des Bundesumweltamtes viele junge Mütter und Väter. Der DRK-Kreisverband, Anbieter von Babyschwimmkursen in Bad Münder, reagiert allerdings gelassen auf die Warnungen.

Mit den Kleinsten zum Planschen ins Schwimmbad, das bringt dem Nachwuchs und den Eltern gleichermaßen Spaß. Foto: st


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt