×
Zweiter Teil der Jugend-Sparkassen-Masters in Stadthagen mit den Altersklassen U14 bis U21

Anastasia Dubrovina und Erik Volochine die Top-Favoriten

Tennis (nem). Am Wochenende werden das Jugend Sparkassen Masters mit den Altersgruppen U14 bis U21 abgeschlossen. Schauplatz des zweiten Teiles der Jugend-Kreismeisterschaften ist erneut die Tennishalle von GW Stadthagen. Allerdings starten die ersten Spiele erst am Freitag um 15 Uhr, da die Aktiven vorher noch zur Schule müssen.

Rund 70 Teilnehmer sind unter der Turnierleitung von Armin Schütte (Kreisjugendwart) und Michael Kriehn (Kreissportwart) an diesem Wochenende im Einsatz. Die Endspiele sind für den Sonntag geplant, die Siegerehrung ist etwa gegen 14 Uhr. Gespielt wird diesmal ausschließlich im K.-o.-System. Junioren U14 (Beginn Sonnabend 9 Uhr): In dem 16er-Feld sind vier Jungen gesetzt: 1. John Falke (GW Stadthagen), 2. Jakub Bouda (RW Rinteln), 3. Alexander Abd-Alla (TC Meerbeck), 4. Nick Falke (GW Stadthagen). Ob alle auch das Halbfinale erreichen werden, bleibt abzuwarten, doch John Falke und Jakub Bouda sind erste Titelanwärter. Juniorinnen U14 (Beginn Sonnabend 10 Uhr): Auch in diesem Feld sind vier Spielerinnen gesetzt: 1. Janna Kalbach (Bückeburger TV), 2. Victoria Schwarze (TC Meerbeck), 3. Annika Oestreich (TC Obernkirchen), 4. Ronja Bense (Victoria Lauenau). Eine ausgesprochene Favoritin ist jedoch nicht auszumachen. Junioren U16 (Beginn Freitag 15 Uhr): In dem stark besetzten und gleichzeitig größten Teilnehmerfeld sind sogar sechs Spieler gesetzt: 1. Maximilian Warchol (GW Stadthagen), 2. Julian Baie (Bückeburger TV), 3. Gojko Trifunovic (SG Rodenberg), 4. Tobias Ermlich (SG Rodenberg), 5. Malte Scholz (GW Stadthagen), 6. Kai Mertens (SG Rodenberg). Erster Titelanwärter ist Maximilian Warchol. Gespannt darf man auf Gojko Trifunovic sein, der zwei Altersklassen höher spielt und dennoch zu den Mitfavoriten gehört. Juniorinnen U16 (Sonnabend 12:30 Uhr): Mit Alina Araschkevich und Vanessa Munteanu-Wille (beide GW Stadthagen) gibt es nur zwei Gesetzte, die den Titelgewinn unter sich ausmachen sollten. Beide standen sich auch im Sommer bei den Bezirksmeisterschaften im Finale gegenüber, das Araschkevich seinerzeit in zwei Sätzen gewann. Junioren U21 (Spielbeginn Freitag 18 Uhr): Mit der Teilnahme von Erik Volochine (GW Stadthagen), der bereits bei den Herren zu den besten Spielern gehört, dürfte der Titel bereits vergeben sein, sodass es nur darum gehen kann, wer auf den Plätzen folgt. Beste Aussichten, das Halbfinale zu erreichen, haben Eugen Reismann (GW Stadthagen), Marco Wilhelms (BW Bad Nenndorf) und Dennis Heine (TC Meerbeck). Juniorinnen U21 (Spielbeginn Freitag 17 Uhr): Auch hier dürfte der Titel bereits vergeben sein, denn mit Anastasia Dubrovina (GW Stadthagen) ist die vielfache Kreismeisterin der Damen am Start. Sie wird im Finale vermutlich auf ihre Mannschaftskameradin Victoria Wever treffen, die wieder zur alten Form findet und den Titel bereits einmal gewonnen hat.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt