×
Jugendleiterausbildung der Sportjugend Hameln und Schaumburg

An drei Wochenenden ein Team

Hameln. Mit größtem Vergnügen „scheuchten“ die JuLeiCa-Referenten Heelje Ahlborn, Jörg und Niels Eberding ihre Teilnehmer durch die Sporthalle der Grundschule Wangelist. Ziel war es, durch Spiele wie den Klassiker „Möhrenziehen“ und aktive Bewegung auf lockere Art und Weise einige Lehrgangsinhalte zu vermitteln.

Die Sportreferentin Ahlborn vom Kreissportbund Hameln-Pyrmont freut sich besonders über die „tolle Zusammenarbeit“ bei der Sportjugend Sportregion Weserbergland. Die JuLeiCa sei die erste offizielle Veranstaltung dieser Art, die von der Sportjugend Hameln-Pyrmont, ausgerichtet mit der Sportjugend Schaumburg, durchgeführt wurde. Für den Vorstandsvorsitzenden Eberding von der Sportjugend Schaumburg wird damit die Bündnisinitiative des Landessportbundes gefördert. Männer und Frauen im Alter von 15 bis 52 Jahren wuchsen an den drei Wochenenden auf der Riepenburg zu einer Gemeinschaft heran. „Es entstand eine super Gruppendynamik von Ballsportlern bis hin zu Kampfsportlern“, so Ahlborn. Besonders erfreut ist sie über die Teilnahme des syrischen Kawin Ali (19) und des türkischen Ömer Celik (17). Beide sind Flüchtlinge und wollen die Sportkultur in Deutschland besser kennenlernen. Die nächste Jugendleiterausbildung findet im Sommer statt. Wer mitmachen will, melde sich unter 05151/956206.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt