weather-image
27°
Rosenmontag bei den Senioren im "Haus Hilaris" / Ulla Reckstadt sorgt als Reinemachefrau für Spaß

An Aschermittwoch mag niemand denken ...

Bad Eilsen (sig). Da sage noch jemand: Der Karneval könne in unseren Breitengraden niemand begeistern. Bei den Senioren im "Haus Hilaris" gewann man einen ganz anderen Eindruck.

Diese beiden Damen versorgen die beschwingte Narrenrunde mit fri

Da wurde am Rosenmontag kräftig gesungen und sogar geschunkelt. Dort kam bei so manchem Teilnehmer des närrischen Treibens die Erinnerung an eigene Aktivitäten in früheren Lebensphasen auf. Nicht nur der Raum, in dem der Höhepunkt des Karnevals gefeiert wurde, war entsprechend geschmückt, sondern auch die Bewohner hatten einige passende Accessoires herbeigezaubert. Wir sahen sogar einige Narrenkappen im weiten Rund. Dort stieg unter anderen die ausgebildete therapeutische Fachkraft Ulla Reckstadt in die Bütt und sorgte als Reinemachefrau für Spaß und gute Laune. Der Alleinunterhalter Thomas Spenker (Keyboard und Gesang) heizte die ohnehin gute Stimmung noch weiter an. Bei seinen Ohrwürmern konnten die Zuhörer fleißig mitsingen. An den Aschermittwoch wollte noch niemand denken. Zwischendurch gab es zur Stärkung der Bewohner Faschingskrapfen und anderes Backwerk sowie Kaffee und Tee oder Fruchtsäfte.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare