weather-image

„Amore“ – Ilona und der Caruso der Berge

Beim Spatzenfest 2000 in Kastelruth fiel mir Rudy Giovannini durch seine fantastische Stimme erstmals auf. Ich war einfach nur hin und weg“, beschreibt Ilona Gärtner den Beginn der nicht unbedingt alltäglichen Freundschaft zu dem Südtiroler. Ein Jahr später wurde die Istruperin dem jungen Musiker während eines erneuten Konzertbesuches in Kastelruth vorgestellt und anschließend beschloss sie spontan, sich Leifers/Bozen, die Heimatstadt des „Carusos der Berge“, wie Rudy Giovannini aufgrund seiner ausgebildeten Tenorstimme auch gern genannt wird, genauer anzusehen.

Ilona Gärtner und Rudy Giovannini auf der Bühne – sie ist


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt