weather-image

Am Sonntag großes TuSpo-Fest mit breitem Angebot im Stadion

BAD MÜNDER. Jürgen Schendel freut sich auf ein großes Fest: „Die TuSpo hat die Vereine der Stadt eingeladen und fast alle haben zugesagt“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende des größten münderschen Sportvereins. Die TuSpo will an den Erfolg der Veranstaltung vor zwei Jahren anknüpfen

Ein Fest für die ganze Familie – mit Gelegenheit zum Ausprobieren und Zuschauen. Foto: Archiv/jhr
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Damals ließen sich viele Münderaner von dem breiten Angebot der Vereine und Institutionen begeistern.

„Sommer, Sport und Action: Die TuSpo bewegt Bad Münder“ haben die Organisatoren das Fest überschrieben – ausgestaltet wird das Programm von vielen Anbietern. Zum Mitmachen, Zuschauen, Gewinnen und Genießen ist das Jahnstadion von 11 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. „Die Zuschauer können sich auf die komplette Palette der sportlichen Angebote freuen, die die Vereine zu bieten haben“, sagt Schendel. Ein Fußball-Dribbelkurs und Wurfgeschwindigkeitsmessung beim Handball sind Höhepunkte, aber auch die Golfer lassen Besucher „ein heißes Eisen schwingen“. Tischtennis kann gegen den Roboter gespielt werden, beim Tennis wird der Weg zum Ass aufgezeigt. Um Selbstverteidigung und Koordination geht es beim Taekwondo. Bosseln, Puzzlen und Spaß mit den Bamba-Balls vom SC stehen ebenfalls auf dem Programm. Dabei ist den Veranstaltern wichtig, dass zum Sommerfest ausdrücklich auch Angebote für Menschen mit Behinderungen gemacht werden. Beim „Sportabzeichen-Schnuppern“ der Leichtathleten können Punkte auf einem Laufzettel gesammelt werden. Insbesondere auf die Beteiligung von Kindern setzen die Organisatoren dabei. Um 18 Uhr gibt es eine Preisverleihung – attraktive Preise wie eine Ballonfahrt, eine Jahreskarte für das Rohmelbad oder ein Rewe-Einkaufsgutschein locken.

Wer es etwas ruhiger angehen möchte, kann auch einfach nur Zuschauen und Zuhören: Bei Vorführungen von Redfire oder der Starriders oder beim Auftritt der Feuerwehr-Musiker. Auch die Kirche ist dabei: Um 17 Uhr lädt sie zu einer Andacht ein. Die Veranstalter sorgen auch mit einem breiten Angebot für das leibliche Wohl der Besucher. Eintritt wird nicht erhoben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt