×

Am Schluss lässt sich der Schulchor von den Eltern vorsingen

Obernkirchen (rnk). Sie begannen mit der "Zauberflöte" und ließen sich am Schluss selbst etwas vorsingen: Traditionell laden die rund 50 Schüler und Schülerinnen der Grundschule, die im Schulchor singen, am Ende eines jeden Schuljahres zum Abschlusskonzert.

Für die Hälfte der Sänger ist es ja auch ein Abschied: Schließlich setzt sich der Chor aus den 3. und 4. Klassen zusammen und die Älteren verlassen ja nun diese Schule. Lehrerin Christine Hantschko leitet den Chor - und zwar so toll, dass Schulleiter Claus-Dieter Gnad auch in diesem Jahr wieder über die "sehr gute Qualität" staunte und erfreut war. Zum Schluss des wirklich gut besuchten Veranstaltung mussten die Eltern aufstehen und singen: "Marmor, Stein und Eisen bricht" hallte es durch die Schulaula. Alle hatten ihren Spaß. Foto: rnk




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt