×
Wildschwein-Pokal klingt stimmungsvoll aus

Am Ende: "Sau tot"

Obernkirchen. Viele Jahre ist es nun her, dass die Wildschweine auf dem Golfplatz in Obernkirchen eine riesige Umgrabeaktion starteten. Manch ein Fairway und manches Grün machte einen eher frisch gepflügten, denn gepflegten Eindruck. Die Jäger bemühten sich vergeblich, einige Exemplare der Rotte zu schießen, sodass man schließlich Wildschweinzäune errichtete, die das Schwarzwild einigermaßen vom Golfplatz fernhalten.

Das Schweineproblem ist also weitgehend gelöst, geblieben ist der jährliche Wildschwein-Pokal, der im GC Schaumburg ausgespielt wird. Auch in diesem Jahr haben die Organisatorinnen Gesa Duitsmann und Wymie Huck sich viel Mühe gegeben und das Clubhaus mit allerlei Jagdtrophäen dekoriert. Vollkommen stilecht blies Hannelore Peinemann zur Siegerehrung dann noch auf ihrem Jagdhorn das Signal "Sau tot". Gespielt wurde natürlich auch und zwar ein Aggregat Stableford. Dabei bilden zwei Golfer ein Team und ihre erreichten Stableford-Punkte werden addiert. Siegreich waren in diesem Jahr in der Netto-Wertung Jörg Paul und Paul Newsome mit 74 Punkten vor Steffi Kolbe und Hugo Sültemeyer mit 72 Punkten. Auf dem drittenPlatz landeten Mira und Rafael Stachurski mit 71 Punkten. Mit demselben Ergebnis erreichten Dirk Hanke und Sebastian Bade Platz vier. Den Sieg in der Brutto-Wertung sicherten sich Christopher Muth und Liam McLachlan mit 50 Bruttopunkten. Wie nicht anders zu erwarten, gab es als Preise leckere Wurstwaren aus Wildfleisch. Im nächsten Jahr wird dann wieder zur Jagd geblasen - zur Jagd auf Stableford-Punkte.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt