weather-image

Altes Museum kommt unter den Hammer

Rinteln. Das marode Alte Museum am Kirchplatz soll wohl versteigert werden: Die Problem-Immobilie steht auf den Katalogseiten des Vermarkters „Deutsche Grundstücksauktionen“ – mit einem Besichtigungstermin am 5. Juni und einer Versteigerung, die für den 27. Juni vorgesehen ist.

Ausdrücklich weisen die Auktionatoren darauf hin, dass ein erheblicher Restaurierungsbedarf für das Haus aus dem Jahre 1620 besteht – mit der erläuternden Anmerkung, dass das Gebäude „für die Stadt von großer Bedeutung ist“ – vermutlich als diskreter Hinweis darauf, dass mögliche Investoren auch mit Unterstützung durch öffentliche Mittel des Denkmalschutzes rechnen können.

Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz verwies in der gestrigen Ratssitzung lediglich darauf, dass das Gebäude in der Liste der Sanierungsobjekte für das Förderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz aufgenommen worden sei. Er machte aber auch deutlich, dass die Stadt Rinteln auf keinen Fall mitsteigern werde. Der Arbeitskreis Denkmalschutz nennt diese Entwicklung eine "Katastrophe".

Mehr dazu lesen Sie morgen in der SZ/LZ.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt