weather-image
22°
Kaiser Chiefs am 13. April im Capitol

Als Quartett weiter auf Erfolgskurs

2003 aus der Taufe gehoben, zählen die Kaiser Chiefs zu den erfolgreichsten Indie- und Garage-Rock-Bands des Vereinigten Königreichs. Der Durchbruch gelang der Band mit der Single „I Predict A Riot“, mit der sie das erste Mal Chartluft in Deutschland und Great Britain schnupperten. Das erste Album des Quintetts, „Employment“, erschien im März 2005. Mit den Longplayern „Yours Truly, Angry Mob“ (2007) und „Off With Their Heads“ (2008) untermauerte die Band ihren Erfolg und performte ein Jahr später als Support bei drei U2-Konzerten auf. 2012 traten sie in der Abschlusszeremonie der Olympischen Sommerspiele in London auf – kurz darauf gab Nick Hodgson überraschend seinen Ausstieg aus der Band bekannt, um sich in Zukunft intensiver der Arbeit an den beiden Platten-Labels „Chewing Gum Records“ und „Birthday Records“ zu widmen. Hodgson galt bis dahin als Haupt-Songwriter der Kaiser Chiefs, wurde aber nicht durch einen anderen Musiker dauerhaft ersetzt. Bei Liveauftritten wird das Quartett zukünftig durch wechselnde Gast-Schlagzeuger unterstützt werden.

270_008_7032624_Kaiser_Chiefs_3_DANNY_NORTH_p.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt