×
Jamie Cullum am 4. November im Kuppelsaal

Als Jazzer gefeiert, als Crossover-Künstler gelobt

Eigentlich ist er Jazzmusiker, doch Jamie Cullum balanciert stilsicher in den verschiedensten Musikrichtungen – daher trifft das Wort „Crossover-Künstler“ sicher teilweise auf das Multitalent zu. Sein erstes Album „Heard It All Before“ (1999) gilt heute als musikalische Kostbarkeit, zudem ist es nur in einer Auflage von 700 Stück auf dem Markt erschienen. Diese Verkaufszahlen gehören heute der Vergangenheit an, denn das dritte Album „Twentysomething“ (2004) fand bis dato mehr als drei Millionen Käufer.

Es hagelte Auszeichnungen, verbunden mit Lobeshymnen über das Talent des englischen Allrounders. 2003 erhielt er den „British Jazz Award“, 2004 wurde er in der Kategorie „British Breakthrough“ für den Brit-Award nominiert, es folgten weitere Nominierungen für den Grammy und den Golden Globe. 2008 spielte er für den Clint Eastwood Film „Gran Torino“ die Titelmelodie ein und erhielt dafür eine Golden-Globe-Nominierung. Sein aktuelles Album „The Pursuit“ schoss im Eiltempo auf Platz 11 der deutschen Charts.

Beginn: 20 Uhr; Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt